Gründonnerstag & Karfreitag

Gründonnerstag und Karfreitag in der PG Weilheim

(Weilheim) Gründonnerstag, Karfreitag und Ostersonntag zählen zu den heiligen drei Tagen und sind im Glauben als eine Einheit, als ein großes Fest, zu sehen. Das letzte Abendmahl Jesu mit seinen Jüngern, der Tod am Kreuz und die Auferstehung am dritten Tag – so begleiten Christen feiernd das Hinübergehen Jesu aus dieser Welt zum Vater und beziehen es auf das eigene Leben.

Deshalb wird in der Pfarreiengemeinschaft Weilheim nur eine festliche Messe vom letzten Abendmahl am Gründonnerstag, 18. April gefeiert. An diesem Abend soll zum Ausdruck kommen, dass alle aus der EINEN Eucharistie leben, in der sich Jesus in seinem Leib und Blut schenkt. Die gemeinsame Feier des letzten Abendmahls mit Fußwaschung wird um 19.30 Uhr in Mariä Himmelfahrt gefeiert, mitgestaltet vom Projektchor der Pfarreiengemeinschaft. Anschließend wird mit einem Fackelzug das Allerheiligste nach St. Pölten übertragen, wo die ganze Nacht bis 7.00 Uhr morgens von verschiedenen Gruppen Betstunden gehalten werden

Des Leidens und Sterbens Jesu am Kreuz gedenkt die Kirche am Karfreitag, 30. März.

Neben Kreuzwegandachten und Angeboten für Kinder werden jeweils um 15.00 Uhr in den Pfarrkirchen Mariä Himmelfahrt in Weilheim sowie in Unterhausen und Marnbach die Karfreitagsliturgien begangen, in deren Mittelpunkt die Leidensgeschichte nach Johannes, die Kreuzverehrung und die großen Fürbitten für die Anliegen dieser Welt stehen.