Gesamtpfarrgemeinderat der Pfarreiengemeinschaft Weilheim 2014

Im Sommer 2013 wurde ein neues Statut für die Pfarreiengemeinschaften in der Diözese Augsburg erlassen und wir haben die Bildung eines gemeinsamen Pfarrgemeinderates im Generalvikariat Augsburg beantragt. Ähnlich wie im Stadtrat für die Stadt Weilheim wird es somit auch für die Pfarreiengemeinschaft Weilheim in Zukunft nur noch ein gemeinsames Beratungsgremium geben.

WAS SIND DIE VORTEILE?
Die Vorteile eines gemeinsamen Pfarrgemeinderates liegen  in einer unmittelbaren Kommunikation, einer umsichtigen Abstimmung von Gottesdiensten und Veranstaltungen und in der Möglichkeit, gemeinsame Anliegen auch gemeinsam zu beraten. Es beraten nicht mehr vier Pfarrgemeinderäte nebeneinander, sondern alle mit- einander. Damit werden nicht zuletzt auch Strukturen abgebaut.

DIE KIRCHE BLEIBT IM DORF!
Wichtig ist, dass das Leben in den einzelnen Pfarreien natürlich weiterhin aktiv mitgestaltet werden kann.  Neben den gewählten Pfarrgemeinderäten sind alle Pfarrangehörigen eingeladen, sich in diesen Gremien mit ihren Ideen einzubringen. Dazu bedarf es keiner Wahl, sondern allein der Freude, Gemeinde vor Ort mit zu gestalten. Dabei wird es freilich auch möglich sein, nur bei einzelnen Projekten mitzuarbeiten.

PFARRGEMEINDERAT
Im April 2014 fand die Wahl des ersten gemeinsamen Pfarrgemeinderates in der Diozöse Augsburg statt. Nach dem ersten Kennenlernentreffen wurde in der konstituierenden Sitzung am 8. Mai 2014 der Vorstand vom gemeinsamen Gremium gewählt.

Name Vorname Funktion
Behr Erwin Beisitz, Vertreter Gesamtkirchenverwaltung
Eder Marile  
Elbert Hubert Vorsitzender
Gallinger Gabriele  
Gregori Martin Vertreter Dekanatsrat
Grill  Gudrun  
Haseidl Adriana  
Huber Benedikt  
Klattig Herbert stellvertretender Vorsitzender
Knirsch Gerda  
Kölbl Erwin  
Kriesmair Christa  
Kriesmair Markus  
Lang Christine  
Leins Peter  
Moy Norbert  
Nesslauer Ralf  
Neumaier Irmgard  
Pirmiskern Katharina  
Pirmiskern Gabriele  
Rochna Bernd Udo  
Rügemer Peter  
Seitzinger Regine  
Stadtmüller Elena  
Ücker Manuela  
Winter Cordula