AK “Mütter-Gebete”

MUTTERLIEBE EROBERT DIE WELT …

logo-mütter-gebete…dieser Leitsatz und die Sehnsucht, als Mutter im Gebet mehr für meine eigenen und andere Kinder zu tun, hat mich vor einiger Zeit aufhorchen lassen. Gefunden habe ich ihn auf einem kleinen Heft des Vereins Mütter-Gebete.

Mitte der neunziger Jahre wurde „Mothers Prayers“ in England begonnen. Zwei Großmütter, Veronica Williams und ihre Schwägerin Sandra, fühlten sich vom Herrn geführt, auf eine besondere Art für ihre Kinder zu beten.  Im Gebet erfuhren sie den Wunsch Jesu, dass alle Mütter ihre Kinder ganz in seine Obhut übergeben sollten, um den Müttern die Sorgen oder auch den Schmerz zu nehmen und um ihre Kinder mit Segen zu überhäufen.  Im Mai hatte ich das Glück, die Gründerin Veronika Williams bei Exerzitien in Wigrazbad zu treffen. Sie ist eine sehr lebendige, vom Gebet und ihrer Berufung erfüllte Frau. Es war für mich ein Segen, ihr zuzuhören, und hat mich weiter bestärkt eine eigene Gruppe „Mütter-Gebete“ zu gründen und mich für „Mütter-Gebete“ zu engagieren.

Inzwischen ist „Mütter-Gebete“ in über 90 Ländern auf der ganzen Welt verbreitet. Mitglieder von Mothers Prayers kommen aus vielen verschiedenen Konfessionen, Kulturen und Ländern zusammen. Kein Treffen gleicht dem anderen, obwohl es einen immer gleichen Ablauf und festgelegte Gebete gibt.

Eine Gebetsgruppe kann aus zwei bis maximal 8 Müttern bestehen. Sie treffen sich normalerweise jede Woche. Sie gehorchen der strengen Regel der Vertraulichkeit und nichts von dem, was bei den Treffen gesagt wird, darf außerhalb der Gebetsgruppe preisgegeben werden.

Während der Treffen verbinden sich die Mütter im gemeinsamen Gebet und beten mit einem von Veronika verfassten Gebetsbuchs; dadurch verbinden wir uns auf besondere Weise mit allen „Mütter-Gebete“ Gruppen auf der ganzen Welt. Am Ende der Gebetsrunde legen wir die Namen unserer Kinder auf dafür vorgesehenen Papierscheiben mit den verbunden Gebetsanliegen in einen Korb am Fuß des Kreuzes, das heißt, wir übergeben unsere Kinder ganz der Obhut Jesu. Ich bin dankbar und froh, im Rahmen des Arbeitskreises „Für das Leben“ die Möglichkeit bekommen zu haben, „Mütter-Gebete“ in unserer Gemeinde vorzustellen und eine oder auch mehrer Gebetsgruppen ins Leben zu rufen. Ich freue mich auf jede Mutter, die die Sehnsucht für ihre eigenen und für andere Kinder zu beten, mit mir teilt.

Wer mehr über „Mütter-Gebete“ erfahren möchte, kann die Leiterin Baronin Annabel v. Bechtolsheim unter 0881-9232539 kontaktieren.