Taufe

Das erste Sakrament der katholischen Kirche ist die Taufe.

Sakramente fördern und stärken zugleich den Glauben. In ihnen wirkt Jesus Christus selbst und handelt durch seine Kirche. Manche Sakramente prägen der Seele ein unauslöschliches Merkmal ein. Daher können diese Sakramente nur einmal empfangen werden.

Bei der Taufe eines Säuglings oder eines Kleinkinds legen die Eltern und die Paten stellvertretend für den Täufling das Glaubensbekenntnis ab und versprechen, diesen Glauben an das getaufte Kind weiterzugeben. Pate kann jeder katholische Christ sein, der bereits gefirmt ist. Ein Christ anderer Konfession kann neben dem Paten das Amt des Taufzeugen übernehmen.

Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten, wenden Sie sich bitte etwa 4 Wochen vorher an eines unser Pfarrbüro. Gerne nehmen wir Ihre Daten auf und leiten die Taufanmeldung an den zuständigen Priester weiter.

Folgende Unterlagen sollten Sie für die Anmeldung bereit halten:

  • Eine Geburtsurkunde des Täuflings für religiöse Zwecke
  • Die Namen und Adressen der Paten (falls Ihre Paten nicht aus unserer Pfarreiengemeinschaft sind, benötigen Sie einen „Patenschein“ – erhältlich im Wohnsitzpfarramt).
  • Familienstammbuch (wenn vorhanden)

Etwa zwei Wochen vor der Taufe wird sich der Pfarrer mit Ihnen in Verbindung setzten, um einen Termin für das Taufgespräch zu vereinbaren. Dieser Termin kann bei Ihnen zuhause oder auch im Pfarrbüro stattfinden.

Möchten Sie Ihr Kind in einer Gemeinde außerhalb unserer Pfarreiengemeinschaft taufen lassen, so nehmen Sie bitte ebenfalls mit uns Kontakt auf, damit die notwendigen Schritte eingeleitet werden können.

Selbstverständlich ist auch eine Taufe als Schulkind, Jugendlicher oder Erwachsener möglich. Gerne dürfen Sie sich auch in diesem Fall an unser Pfarrbüro wenden.

Taufsymbole

Kreuzzeichen

Das Zeichen des Kreuzes ist das kürzeste Glaubensbekenntnis getaufter Christen. Zelebrant, Eltern und Paten bezeichnen zu Beginn der Taufe die Stirn des Täuflings mit dem Kreuzzeichen. Damit wird ein lebendiges Glaubenszeichen mit auf den Weg gegeben, das beliebig oft wiederholt werden kann.

Weihwasser

Das geweihte Wasser wird oft mit nach Hause genommen, um die Familienmitglieder zu segnen. Als Zeichen göttlichen Lebens erinnert es an die Taufe.

Taufkerze

Die Taufkerze ist Zeichen für Jesus Christus, das Licht der Welt. Sie wird an der Osterkerze entzündet. Zu Hause kann sie an Geburtstag, Namenstag und Tauftag brennen.

Taufkleid

Das weiße Taufkleid wird nach der Taufe angelegt und erinnert daran, dass der Getaufte neu geboren wurde und Christus wie ein Kleid angezogen hat.

Chrisamsalbung

Die Salbung mit Chrisam verdeutlicht, dass der Getaufte zum König, Priester und Propheten gesalbt ist.