Glauben.Feier.Abend

Glauben.Feier.Abend

Hier finden Sie einen kurzen Überblick über die vergangenen und zukünftigen “Glauben.Feier.Abend” Veranstaltungen in der Pfarreiengemeinschaft Weilheim.

Organisation und Leitung: Anne-Marie Rawe, Monika Meckes, Barbara Philipp, Johanna Marx-Bischl, Katharina Ditsch
Kontakt: Anne-Marie Rawe amrawe@gmx.de Telefon: 0881 924533411 (Pfarrbüro Weilheim)

Internetredaktion N. Mundigl

 

20. März 2020 “Viele Wege der Versöhnung”

24. Januar 2020 “Die Wüste, Gott führt uns durch Zeiten der Trockenheit”

Psalm 119,33 “Weise mir, Herr, den Weg – und Er sagt: Was krumm ist, mache ich gerade”.

Nach der Begrüßung berichteten die 4 Leiterinnen über ihre eigene Wüste. Z.B. wäre sie für eine Leiterin eine Art “Lebensnot”,  oder “ein steiniger Weg”. Eine Leiterin erzählte über ihre “trockene Zeit” als Zeit der Gottlosigkeit und als Zeit zum Lernen, dass Gott mich führt. Die Wüste kann eine Wüste der Gebrochenheit sein mit Trauer, Krankheit, Ängsten, Leeren, Verletzungen, Einsamkeit, Sorgen und Hilflosigkeit. Die Gesprächsrunden brachten Klarheit, dass trotz dieser “Wüsten” es immer einen gibt, dem man vertrauen kann. Es war eine sehr bereichernde Gesprächsrunde.

29. November 2019 “Dienen wie Maria – Danke, dass es Dich gibt”

Nach der Begrüßung und die Einstimmung in das Thema „Dienen wie Maria – danke, dass es Dich gibt“ berichteten die 4 Leiterinnen der Gruppe, wie ihr Dienen im Alltag aussieht. Die 4 Bereiche  zeigen sich in Liebe, Selbstsorge, Trösten, Dasein. Über 35 Zuhörer haben sich in vier Gruppen aufgeteilt und konnten über das jeweilige Thema intensiv reden und sich austauschen. Der Gesprächsabend wurde noch mit einem Segen vom Stadtpfarrer Birkle, Gebet und einen abschließenden Umtrunk abgerundet, in dem man sich noch in persönlichen Gesprächen weiter austauschen konnte.

20. September 2019 “Glaubensbekenntnis – glaubst Du, was Du betest?”

Geschichte zu dieser Glaubensserie:

Die ursprüngliche Idee war, ein Forum zu schaffen für die Begegnung der Gemeindemitglieder, die sich in den verschiedenen gemeindlichen Kleingruppen (Bibelkreise, Glaubensgesprächskreise, Gebetsgruppen, …) zusammenfinden. Das ist so nicht gelungen.

Der GFA hat sich nur zu einem offen Angebot für Menschen entwickelt, die Impulse für Ihren Glauben suchen und gerne zu Glaubensfragen in den Austausch kommen.