Geistliche Impulse zur Fastenzeit 2024

Am 16. September jährt sich der Tag der Grundsteinlegung von Mariä Himmelfahrt zum 400. Mal. Dieses Jubiläum regt an, nach den Fundamenten des Christseins zu fragen. Welche Zusagen, Hoffnungen und Weisungen des christlichen Lebens sind lebensbedeutsam? Das kann zunächst grundsätzlich gefragt und beantwortet werden. Es bleibt aber immer auch eine persönliche Aufgabe zu klären, was an der christlichen Botschaft für mich lebensrelevant ist.

Die österliche Bußzeit lädt im Lauf des Kirchenjahres besonders dazu ein, am eigenen Glaubensfundament zu arbeiten. In der PG Weilheim bieten wir Ihnen dazu ein paar Möglichkeiten, das für sich zu tun. Hier stellen wir die Projekte vor, die für die kommende Fastenzeit geplant sind.

Im Hebräischen ist das Wort für Fundament AMEN. Ich hoffe, dass diese Impulse Ihnen eine Hilfe sind, an Ostern ein persönliches Amen zu sagen: „Darauf vertraue ich, hier weiß ich mich mit meinem Leben gehalten.“ Ihr Pfarrer Engelbert Birkle

 

Predigtreihe in Mariä Himmelfahrt: Worauf sich (mein) Christsein gründet

Aschermittwoch, 14.2.24 (nur 19.00 Uhr)
Ich suche Halt in Gottes Wort (Bedeutung der Hl. Schrift)
Pfarrer Engelbert Birkle

1.Fastensonntag, 18.3.24
Hirtenbrief
Bischof Dr. Bertram Meier

2.Fastensonntag, 25.2.24, 9.30 und 18.30 Uhr
Ich glaube an Gott, wie er sich in Jesus Christus zeigt
(christliches Gottesbild)
Pfarrer Engelbert Birkle 

3.Fastensonntag, 3.3.24, 9.30 und 18.30 Uhr
Ich nehme in meinem Handeln Maß an Jesus Christus
(jesuanische Ethik)
Pfarrreferentin Gudrun Grill

4. Fastensonntag, 10.3.24 – 9.30 und 18.30 Uhr
Ich bin Teil einer Gemeinschaft, die „dem Herrn gehört“
(Christsein und Kirche)
Diakon Stefan Reichhart

5.Fastensonntag, 17.3.24, 9.30 und 18.30 Uhr
Ich bete, wie Jesus beten lehrt
(Beten in der christlichen Tradition)
Kaplan Shajimon Varghese

Ostern, 31.3.24, 9.30 und 18.30 Uhr
Ich hoffe auf die große Zukunft!
(Die letzten Dinge im Licht von Ostern)
Pfarrer Engelbert Birkle

Exerzitien im Alltag

„Mit dem Ohr des Herzens“ – so lautet nicht nur das Leitwort für das Ulrichsjubiläum, sondern auch das Thema der diesjährigen Exerzitien im Alltag.
Die Impulse der vier Wochen laden ein, auf die Schöpfung, in das eigene Innere, auf Gottes Wort und schließlich auf die Welt zu hören.
Einmal in der Woche findet ein Gruppentreffen statt: Zum Erfahrungsaustausch sowie ein Einstieg in die kommende Woche.
Das erste Treffen findet am Dienstag, 20. Februar um 19.00 Uhr im Saal in St. Pölten statt.
Anmeldung bis spätestens 06. Februar unter gudrun.grill@bistum-augsburg.de oder im Pfarrbüro.

Einführung ins Herzensgebet

Dieser Übungsweg richtet sich an diejenigen, die eine Sehnsucht nach „Gebet in Stille“ verspüren. Pfarrer Birkle leitet bei den wöchentlichen Gruppentreffen die Schritte an, die zum verweilenden Beten mit dem Namen „Jesus Christus“ hinführen. Entscheidend ist die Bereitschaft, sich auf diesen Weg einzulassen und in einer täglichen Übungszeit zu Hause sich den Erfahrungen der Übungen zu öffnen. Die wöchentlichen Treffen finden in der Kapelle des Krankenhauses statt (gleich am Eingang).

Folgende Termine sind geplant:

  • Mittwoch, 14.2. 20.15 Uhr
  • Mittwoch, 21.2. 20.00 Uhr
  • Mittwoch, 28.2. 20.00 Uhr
  • Mittwoch, 6.3. 20.00 Uhr
  • Mittwoch, 13.3. 20.00 Uhr
  • Freitag, 22.3. 19.00 Uhr

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt. Wer bisher noch nie an einer Einführung teilgenommen hat, wird bevorzugt.

Anmeldung und Rückfragen direkt bei Pfarrer Birkle: engelbert.birkle@bistum-augsburg.de

FastenZeit mit den Minis

Die Minis der PG Weilheim gestalten am 3.3. um 14 Uhr im Pfarrheim Miteinander eine FastenZeit mit Geschichten, Gedichten, Liedern, Impulsen…
Für etwa eine Dreiviertelstunde laden die Minis ein, Zeit für sich zu nehmen, um zur Ruhe zu kommen und sich auch innerlich auf Ostern einzustellen.
Die Minis freuen sich über eine Spende, die direkt der Romwallfahrt der Minis zugute kommt.

 

Das könnte dich auch interessieren …